· 

Ik Doo Jeebhou Lakh Hohi

ਇਕਦੂਜੀਭੌਲਖਹੋਹਿਲਖਹੋਵਹਿਲਖਵੀਸ॥ਲਖੁਲਖੁਗੇੜਾਆਖੀਅਹਿਏਕੁਨਾਮੁਜਗਦੀਸ॥ਏਤੁਰਾਹਿਪਤਿਪਵੜੀਆਚੜੀਐਹੋਇਇਕੀਸ॥ਸੁਣਿਗਲਾਆਕਾਸਕੀਕੀਟਾਆਈਰੀਸ॥

ਨਾਨਕਨਦਰੀਪਾਈਐਕੂੜੀਕੂੜੈਠੀਸ॥੩੨॥

 

 

Ik doo jeebhou lakh hohi lakh hoveh lakh vees.
Lakh lakh gayrhaa aakhee-ahi ayk naam jagdees.

Ayt raahi pat pavrhee-aa charhee-ai ho-ay ikees.
Sun galaa aakaas kee keetaa aa-ee rees.
Naanak nadree paa-ee-ai koorhee koorhai thees. ||32||

 

 

Wenn aus einer Zunge 100,000 würden, und diese 100,000 mit zwanzig multipliziert würden;
Und würde jede Zunge tausende Male wiederholen und den einen Namen des Meisters der Welt sprechen;

Der Pfad zum göttlichen Ehemann ist eine Leiter, sie erklimmend, werden wir eins mit dem Einen. 
Die Worte der Himmlischen hörend, wünschen selbst Würmer sie zu nachzuahmen. 

Oh Nanak, durch seinen gnadenvollen Blick erreichen wir ihn; Falschheit ist die Prahlerei der Unaufrichtigen.

 

 

In der zweiunddreißigsten Pauri beschreibt Guru Nanak Dev Ji den Weg zur göttlichen Einheit als den Weg der Liebe. Sprechend von der Beziehung der Seelen-Braut zum göttlichen Bräutigam kontempliert Nanak, mit zwei Millionen Zungen tausendfach den Namen des Bräutigams zu wiederholen. Doch dies wäre nur der erste Schritt auf der Leiter. Sture Wiederholung bringt uns nirgendwo hin - ja, den Namen des Angebeteten zu sprechen ist ein Schritt, doch der Weg ist ein Weg der Wahrhaftigkeit und der wahren Liebe. Wir alle sehnen uns nach der Einheit, doch nur, wer den Weg tatsächlich beschreitet, wird sie finden. 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Newsletter abonnieren