· 

Amul Gun Amul Vaapaar

ਅਮੁਲਗੁਣਅਮੁਲਵਾਪਾਰ॥ ਅਮੁਲਵਾਪਾਰੀਏਅਮੁਲਭੰਡਾਰ॥

ਅਮੁਲਆਵਹਿਅਮੁਲਲੈਜਾਹਿ॥ ਅਮੁਲਭਾਇਅਮੁਲਾਸਮਾਹਿ॥

ਅਮੁਲੁਧਰਮੁਅਮੁਲੁਦੀਬਾਣੁ॥ ਅਮੁਲੁਤੁਲੁਅਮੁਲੁਪਰਵਾਣੁ॥

ਅਮੁਲੁਬਖਸੀਸਅਮੁਲੁਨੀਸਾਣੁ॥ ਅਮੁਲੁਕਰਮੁਅਮੁਲੁਫੁਰਮਾਣੁ॥

ਅਮੁਲੋਅਮੁਲੁਆਖਿਆਨਜਾਇ॥ ਆਖਿਆਖਿਰਹੇਲਿਵਲਾਇ॥

ਆਖਹਿਵੇਦਪਾਠਪੁਰਾਣ॥ ਆਖਹਿਪੜੇਕਰਹਿਵਖਿਆਣ॥

ਆਖਹਿਬਰਮੇਆਖਹਿਇੰਦ॥ ਆਖਹਿਗੋਪੀਤੈਗੋਵਿੰਦ॥

ਆਖਹਿਈਸਰਆਖਹਿਸਿਧ॥ ਆਖਹਿਕੇਤੇਕੀਤੇਬੁਧ॥

ਆਖਹਿਦਾਨਵਆਖਹਿਦੇਵ॥ ਆਖਹਿਸੁਰਿਨਰਮੁਨਿਜਨਸੇਵ॥

ਕੇਤੇਆਖਹਿਆਖਣਿਪਾਹਿ॥ ਕੇਤੇਕਹਿਕਹਿਉਠਿਉਠਿਜਾਹਿ॥

ਏਤੇਕੀਤੇਹੋਰਿਕਰੇਹਿ॥ ਤਾਆਖਿਨਸਕਹਿਕੇਈਕੇਇ॥

ਜੇਵਡੁਭਾਵੈਤੇਵਡੁਹੋਇ॥ ਨਾਨਕਜਾਣੈਸਾਚਾਸੋਇ॥

ਜੇਕੋਆਖੈਬੋਲੁਵਿਗਾੜੁ॥ ਤਾਲਿਖੀਐਸਿਰਿਗਾਵਾਰਾਗਾਵਾਰੁ॥੨੬॥

 

 

Amul gun amul vaapaar. Amul vaapaaree-ay amul bhandaar.
Amul aavahi amul lai jaahi. Amul bhaa-ay amulaa samaahi.
Amul dharam amul dee
baan. Amul tul amul parvaan.

Amul bakhsees amul neesaan. Amul karam amul furmaan.

Amulo amul aakhi-aa na jaa-ay. Aakh aakh rahay liv laa-ay.
Aakhahi vayd paath puraan. Aakhahi parhay karahi vakhi-aan.
Aakhahi barmay aakhahi ind. Aakhahi gopee tai govind.

Aakhahi eesar aakhahi sidh. Aakhahi kaytay keetay budh.
Aakhahi daanav aakhahi dayv. Aakhahi sur nar mun jan sayv. Kaytay aakhahi aakhan paahi. Kaytay kahi kahi uth uth jaahi.
Aytay keetay hor karayhi. Taa aakh na sakahi kay-ee kay-ay.

Jayvad bhaavai tayvad ho-ay. Naanak jaanai saachaa so-ay.
Jay ko aakhai boluvigaarh. Taa likee-ai sir gaavaaraa gaavaar. ||26||

 

 

Handeln ist die wahre Tugend, Handeln ist das echte Geschäft. Wenn wir das Geschäft des Handelns verfolgen, haben wir einen Schatz von Taten. 

Durch die angewandte Weisheit kommt alles zu uns und alles, was wir nicht brauchen, geht. Handeln ist die Liebe, und die, die Handeln, sind von ihr durchdrungen.
Handeln ist das kosmische Gesetz und die ganze Natur ist erfüllt vom Prinzip des Handelns. 
Alles wird am Handeln gewogen und ermessen.
Handeln ist der Segen und der Meilenstein unseres Wegs. Handeln
 ist unser richtiges Tun, Handeln ist unser Auftrag.

Das Handeln ist so unschätzbar, es kann nicht beschrieben werden. Viele sprechen immer und immer wieder davon, um diese Verbindung zu haben.

Die Veden und Rezitationen der Puraanas sprechen davon. Gelehrte sprechen und dozieren darüber.
Brahmas und Indras sprechen davon. Gopis und Krishnas sprechen darüber.

Die Shivas sprechen, die Siddhas sprechen. So viele erschaffene Buddhas sprechen.
Die Schurken sprechen, die Helden sprechen. Die Spirituellen, die Menschen, die stillen Heiligen, die demütigen Diener sprechen.
Viele sprechen und versuchen, zu beschreiben. Viele haben immer wieder darüber gesprochen und haben sich dann aufgemacht und sind von uns gegangen. 

Wenn so viele, wie geschaffen wurden, nochmal geschaffen würden; Selbst dann könnte durch Sprechen keiner dies beschreiben. 

Das Göttliche ist so groß, wie es sein will. Oh Nanak, der Wahrhaftige kennt seine Größe.

Wenn ein Dummschwätzer davon spricht; wird er als Anführer der Dümmsten der Dummen gelten. 

 

 

In der sechsundzwanzigsten Pauri finden wir den fünften Schlüssel des Japjis: das Handeln. Wenn wir in natürlicher Disziplin leben, gelernt haben, uns auszudrücken und zuzuhören, und die Erfahrung dieser Weisheit gemacht haben, dann ist es an der Zeit, sie in die Tat umzusetzen. Guru Nanak Dev Ji beschreibt die, die predigen statt zu handeln und sich in Worten verfangen, doch der wahre Schatz ist das Tun, das Umsetzen der Weisheit und das Leben der angewandten Wissenschaft des Lebens selbst. Taten sagen mehr als tausend Worte - und so ermutigt uns Guru Nanak umzusetzen, was wir verstanden, erkannt und erfahren haben und es durch unser gelebtes Beispiel als Realität erstrahlen zu lassen. 

 

 

 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Newsletter abonnieren

Raj Academy

Naad Yoga Council